Archiv

Archiv für Februar, 2012

Mobile Datenerfassung

21. Februar 2012 Keine Kommentare

Wer schon einmal am letzten Tag des Jahres im Rahmen einer Inventur nach Geschäftsschluss mehrere Stunden gezählt, das Ergebnis per Hand in einem Schreibblock notiert, am Neujahrstag in Schnee und Kälte in einem Verkaufswagen weiter gezählt, anschließend mehrere Wochen Preise aus Listen heraus gesucht und dann Preise und Anzahl der Artikel mit einer Rechenmaschine aufgerechnet hat, der hat eine Vorstellung davon, welche Vorteile eine mobile Datenerfassung bietet, bei der ein Verkaufswagen lediglich über eine Linie gefahren wird und die Erfassung seiner Bestände an Waren und Artikeln inklusive aller Preise in kürzester Zeit erfolgt. Eine Inventur ist mit moderner Technik gleich mehrfach an einem Tag möglich, ohne selbst zählen oder rechnen zu müssen.

Moderne Technik für eine Inventur

Damit Artikel, ganze Paletten, andere Gegenstände oder Tiere außerhalb einer stationären Datenerfassung mit einer direkten Verbindung zu einem Computer beispielsweise bei einer Inventur automatisch erfasst werden können, müssen zuvor maschinenlesbare Codes auf Etiketten oder Verpackungen mit speziellen Druckern ausgedruckt werden. Bekannte Codes sind Bar- und Datamatrixcodes. Diese Codes können dann mit Barcode- oder Datamatrixlesegeräten eingelesen und decodiert werden. Es gibt verschiedene Typen von Barcodescanner, wie CCD-Scanner, Laserscanner oder Lesestiftscanner, die Strichmuster durch eine Auswertungselektronik in ein Spannungsmuster umwandeln und dadurch eine Zuordnung zu einem im System eingebuchten Artikel möglich ist. Datamatrixlesegeräte ermöglichen eine omnidirektionale Erfassung von Bar- und Datamatrixcodes und eignen sich zur automatischen Fehlerkorrektur. Außerdem können wesentlich mehr Informationen in einem Datamatrixcode gespeichert werden.

Mobile Datenerfassung mit RFID

Die Radio Frequency Identification (RFID) Technik basiert auf einer Identifikation mittels elektromagnetischer Wellen und erweitert die Möglichkeiten einer mobilen Datenerfassung. Spezielle Funketiketten, die zumeist passive Transponder enthalten, und ein Lesegerät genügen, um Gegenstände oder Tiere erfassen zu können. Hierbei sendet ein Lesegerät elektromagnetische Wellen aus und in einem Transponder fließt dadurch ein Strom, der zur Sendung eines ihn eindeutig kennzeichnenden Codes bzw. einer eindeutigen Identifikationsnummer ausreicht. Mobile Datenerfassungsgeräte sind mit mehreren Schnittstellen ausgestattet und können somit erfasste Daten auf andere Geräte wie Computer übertragen.

KategorienAllgemein, Barcodescanner Tags: